Streifen Camps

W wie Wandern

vf leboffi beginn hochkantWas ist das?

Es gibt wohl wenige schönere Orte, als die Tarnschlucht und die Hochebene drumherum, um eine Wanderung zu machen. Ob nur bis zum nächstgelegenen Ort am Tarnufer entlang oder gleich eine mehrtägige Wanderung auf den Weiten der Hochebenen, es lohnt sich auf jeden Fall, die Landschaft hier zu erkunden. Zudem können die Teilnehmer allerlei Wildtiere, wie z.B. Geier, beobachten.

Wie groß darf die Gruppe sein?

Die Gruppengröße ist hier auch unbegrenzt. Es sollte nur dafür gesorgt werden, dass auch genügend Betreuer dabei sind.

Wie läuft die Aktion ab und wie lange dauert sie?

Sollten die Campteilnehmer ihre Tour nicht vom Camp aus starten, wie z.B. bei der "Geierwanderung", werden sie mit dem Kleinbus an den Startpunkt der Wanderung gefahren.
Je nachdem welche Route die Gruppe gewählt hat, können Wanderungen in ihrer Dauer sehr unterschiedlich sein. 

Was leistet der DVA?

  • Übungsleiter
  • Kleinbus für notwendige Fahrten

Was kostet das?

Das Angebot ist für unsere Gruppen natürlich im Camppreis inbegriffen.

Wo kann gewandert werden?

Natürlich rund um unsere Camps, aber auch mal etwas weiter weg (z.B. "Geierwanderung").
Wir haben alle Wanderungen für euch bei gpsies.com eingestellt, dort gibt es Karten, Daten, Wegbeschreibungen, weitere Bilder und man kann die Wanderungs als PDF herunterladen und ausdrucken.

Das Wo und Was in tabellarischer Übersicht:

Start/Ziel Name Länge Kurzbeschreibung
Kanucamp Blajoux Blajoux-Causse Méjean-Runde 15,2 km Anstrengende, aber lohnende Tour auf die Hochfläche mit Übernachtungsmöglichkeit
Kanucamp Blajoux

Blajoux-Causse Sauveterre-Runde

13,7 km Hoch zum Hausberg von Blajoux - mit Bachüberquerung auf dem Heimweg
Kanucamp Blajoux Mönchswanderung 7,1 km Steiler Anstieg gegenüber vom Camp Blajoux, aber lohnende Aussicht aufs Camp und die Geierruhefelsen
Kanucamp Blajoux Le Sentier des Vertiges 9,6 km Tolle Aussichten, aber nicht ganz ungefährlich dieser "Weg der Schwindel"
Kanucamp Blajoux/Prades Castelbouc und zwei Camps 7,7 km Locker und leicht zwischen den beiden DVA-Camps
Kanucamp Prades Les Boissets  17,5 km Erst leicht am Tarn entlang nach Ste. Enimie, dann mit lohnendem Anstieg nach Les Boissets (Ausstellung).
Kanucamp Prades Prades-Causse Sauveterre-Runde  11,6 km Zwar geht es erst mal steil bergan an, der dafür lohnt dann der Ausblick und leichte Heimweg.
Kanucamp Prades Causse Méjean und Puech d'Alluech  23,0 km Eine Wanderung, die nur für wirklich Fitte geeigent ist, führt auf einen der höchsten Punkte auf dem Causse Méjean. Als 2-tages-Tour mit Übernachtung auf dem Causse machbar.
Cassagnes Geierwanderung 7,4 km Leider nur mit dem Fahrzeig zu erreichen (1 h) ist diese 5-Sterene-Wanderung sicher einer der Höhepunkte der Region
Nîmes Nîmes-le-Vieux 3,9 km An dieser Tour durch das Felsenmeer dürften alle Spaß haben, denn neben dem Spazieren kann auch hier auf 1001 Felsen herum geklettert werden. Infos des Parc National des Cevennes
Aven Armand - Camps Übers Causse Méjean 27,9 km Zuerst die Besichtigung der Aven Armand und dann der Rückweg ins Camp mit Übernachtung auf dem Causse Méjean
Ispagnac - Ste. Enimie Der Weg durch die Tarnschlucht - Teil 1 17,7 km Warum nicht mal die Schlucht parallel zum Fluss zu Fuß entdecken. Wanderung kann in Teilstücken auch mit Kanutouren kombiniert werden.
Ste. Enimie - La Malène

Der Weg durch die Tarnschlucht - Teil 2

15,0 km Warum nicht mal die Schlucht parallel zum Fluss zu Fuß entdecken. Wanderung kann in Teilstücken auch mit Kanutouren kombiniert werden.