Projekttage

Eine Ideensammlung

 

Projekttage an Schulen dienen unterschiedlichen Zwecken und haben unterschiedliche Inhalte. Wenn sie aber sportliche Inhalten haben sollen und dazu noch das Ziel verfolgen, Klassen- oder Schulgemeinschaften zu stärken und individuelles, soziales Verhalten zu verbesern, dann kommt der Erlebnissport als Möglichkeit und damit der DVA ins Spiel.

Schon mehrfach haben wir uns aktiv an Projekten beteiligt und sie mit unseren Mithilfe und unseren Angeboten bereichert. Dies soll im Folgenden anhand von Beispielen verdeutlicht werden.

Gerne helfen wir auch euch bei der Gestaltung von Projekten im Bereich Erlebnis- und Natursport, wollen und können aber, wegen der Vielfältigkeit möglicher Formen der Zusammenarbeit, keine konkreten Kosten benennen. Wir freuen uns aber über Kontaktaufnahme und arbeiten dann gerne alles mit euch aus und machen dann Angaben zu den zu erwartenden Kosten.

Viel Spaß bei Weiterklicken ...

 


 

Beispiel 1:

Erlebnistage im Kirschtal

 

Das Kirschtal ist ein kleines Tal im Pfälzerwald in dem der CVJM Pfalz ein kleines Freizeithaus betreibt, das mit seinen 30 Schlafplätzen genau die richtige Größe hat, um eine Klasse oder einen Kurs zu beherbergen. Da es als selbstversorgerhaus ausgelegt ist, sind die Kosten recht niedrig und das gemeinsame Kochen kann pädagogisch eingesetzt werden. Seine Lage mitten im Wald macht es zum perfekten Ort für verschiedene Outdooraktivitäten.
Und als Highlight für alle Technikfreaks: Stand 2016 gibt es keinen Handyempfang, das bedeutet, ruhige, smartphonefreie Tage sind garantiert  - jedenfalls nach dem sich die Entzugserscheinungen etweas gelegt haben.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Gruppe: 7. Klassen des Veldenz Gymnasium Lauterecken
  • Gruppengröße: 20-25 Schüler/innen und 2 Lehrkräfte
  • Unterkunft: Kirschtalhaus des CVJM Pfalz e.V.
  • Angebot des DVA: Erlebnissportangebote an 2 Tagen
  • Ablauf der Projekttage:
    • Montag: Ankunft der Gruppe, Einrichten, Erkundungswanderung, Spieleabend
    • Dienstag:
      • Vormittag: Gemeinsame Kooperative Spiele angeleitet durch ÜL des DVA, Einteilung in Gruppen A,B und C
      • Nachmittag: Gruppe A: Bogenschießen, Gruppe B: Burmabrücke/Baumklettern, Gruppe C: Schatzsuche mit mehrern Stationen
    • Mittwoch: wie Dienstag Nachmittag aber mit vertauschten Gruppen
    • Donnerstag: Abschlussrunde am Vormittag, danach Aufräumen, Packen und Heimfahrt
  • Alternative Programmpunkte: Kletter- oder Abseilaktion, MTB-Tour, Burgbesichtigung
  • Kosten: ca. 850,00 € für Angebote des DVA inkl. Material und Fahrtkosten
  • Zusatzkosten: Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung

Bilder:

projekt kirschtal 02 200projekt kirschtal 03 200projekt kirschtal 01 200projekt kirschtal 04 200

 


 

Beispiel 2:

Kanuprojekt am Rhein

 

Dass man direkt vor der eigenen Haustür tolle Aktionen durchführen kann, bewies die Gruppe der Karolina-Burger-Realschule mit diesem Kanuprojekt.
Nicht weit von der Schule entfernt, hat der LKC sein Gelände mit Bootshaus und einen Bootssteg direkt am Hafenbecken. So konnten die Schüler/innen am ersten Tag schnell und zu Fuß von der Schule zur Kanueinführung kommen. Und da das Wetter optimal mitspielte, konnten ohne Schnattern die nötigen Kenterübungen im Kajak durchgeführt werden. Zu unfreiwilligen Wasserungen kam es dann bei versuchten Fahrten mit einem Rennkajak, das uns wie alles Material vom LKC zur verfügung gestellt wurde.
An den Folgetagen verlegten wir dann die Aktivitäten in den Otterstädter Altrhein, wo wir ganz idyllisch auf dem Zeltplatz des LKC campten und in mehrern Touren den Altrheinarm erkunden konnten.
Dank dem LKC und der aktiven Mitwirkung eines Schülers (Mitglied im LKC) freuten sich alle über die sehr gelungene Aktion.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Gruppe: Schüler/inen der Klassen 8 bis 10 der Karolina-Burger-Realschule (plus)
  • Gruppengröße: ca. 15 Schüler/innen (davon 1 vom Ludwigshafener Kanu-Club) und 1 Lehrkraft
  • Unterkunft: Auf ehemaligen Campinggelände des LKC - Kollerinsel
  • Angebot des DVA: Betreuung de Projektes durch Kanuguide
  • Ablauf der Projekttage:
    • 1. Tag: Kanueinführung auf dem Gelände des LKC am Hafenbecken in Ludwigshafen
    • 2. Tag: Fahrt zur Kollerinsel, Aufbau der Zelte, Kanuspaß auf dem Otterstädter Altrhein
    • 3. Tag: Tour im Otterstädter Altrhein, Abbau der Zelte, Rückfahrt.
  • Alternative Programmpunkte: -
  • Kosten: ca. 400,00 € für kanusportliche Betreuung durch ÜL des DVA
  • Zusatzkosten: Fahrtkosten, Materialleihe, Unterkunft und Verpflegung

Bilder:

projekt rhein 03 200projekt rhein 01 200projekt rhein 02 200projekt rhein 04 200

 

 


 

Beispiel 3:

Kajakprojekt Wildwasser

 

Wenn man sich vornimmt mit Anfänger/innen aufs Wildwasser zu gehen, dann hat das schon den Charakter eines Wagnisses und war in der Gruppengröße nur durch die Betreuung von zwei Übungsleitern des DVA und einer geübten Lehrerin durchführbar. Dennoch - oder gerade deshalb - war es sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für alle Schüler/innen, denn spätestens am letzten Tag hatten es alle geschafft einmal kenterfrei die künstliche Wildwasserstrecke bei Sault-Brénaz zu bewältigen - und dabei handelt es sich um mässig schweres Wildwasser mit zwei Stellen schweres Wildwasser (WW II/III).
Dazu war natürlich einiges an Vorübungen nötig, die wir im Auslauf des Kanals und dann in den unteren, leichteren Teilstücken durchführen konnten. Zum Angstabbau konnten wir alle motivieren sich einfach mal eine oder mehrere Stromschnelle hinunter treiben zu lassen. Später bauten wir diese Übungen zum Training im Retten und Bergen mit dem Wurfsdack aus - ein Spaß für alle.
Dass man nach so viel Schwimmen froh um einen Trockenraum und ein Dach über dem Kopf ist, war im Vorfeld kalr, weshalb wir uns in der Gîte (Gruppenunterkunft) direkt bei der Anlage einmiteteten.
In späteren Jahren waren wir dann auch noch mit Kursfahrten dort und hatten immer unseren Spaß.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Gruppe: 9/10. Klasse der Rheingrafen Realschule (plus) Wörrstadt
  • Gruppengröße: 15 Schüler/innen, 1 Lehrkraft (mit Kajakkenntnissen)
  • Unterkunft: Gîte beim WW-Kanal - Espace Eau Vive Isle de la Serre
  • Angebot des DVA: Organisation, An- und Abreise in Kleinbussen, material sowie Betreuung durch 2 Übunsgleiter
  • Ablauf der Projekttage:
    • Montag: Anfahrt nach Sault-Brénaz, Einrichten, Besichtigung der Strecke, Kennenlern-Abend
    • Dienstag: Kanueinführung, Kenterübungen, Befahren leichte Teilstücke
    • Mittwoch: Schwimmübungen im WW, Befahrung schwerer Teile des WW-Kanals
    • Donnerstag: Befahrung des gesamten WW-Kanals, Abschlussabend
    • Freitag: Packen, Aufräumen und Rückreise
  • Alternative Programmpunkte: Kletter- oder Abseilaktionen, Radtouren, MTB-Park, Besichtigung Tropfsteinhöhle, Stadtbummel in Lyon
  • Kosten: ca. 250 € pro Schüler/in
  • Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung

 

Bilder:

projekt sb 01 200projekt sb 02 200projekt sb 03 200projekt sb 04 200

 

 


 

 

Beispiel 4:

Soziales Projekt: Reha Westpfalz und Karoliona-Burger-Realschule Ludwigshafen

Bei der Beschreibung dieses tollen Projektes sei vorausgeschickt, dass der DVA mehr über die Tatkraft zweier Mitglieder, als durch das Stellen von Material und Know-How zum Gelingen beigetragen hat. Die beiden Mitglieder (Lehrerin an der Realschule und Physiotherapeutin an der Reha) organisierten vier Tage bei der jeweils eine Schülerin der Realschule (Wahlpflichtfach Sozialkunde) ein Kind aus Landstuhl betreute. Unterstützt durch weitere Fachkräfte der Reha verlebten die Kinder und Jugendlichen gemeinsame Tage im Aktivcamp Lemberg, das der DVA und CVJM Pirmasens gemeinsam betrieben.
Dabei war der Erlebnissport nur jeweils ein einem Tag eine Bereicherung und Ergänzung des sonstigen Programms, das vor allem von aus gemeinsamen Spielen, Bastel- und Kunstaktionen bestand. Aber es war sowohl für die Kinder, die Jugendlichen und alle Betreuenden eine tolle Erfahrung, dass man Erlebnissport auch mit Menschen mit mehr oder weniger starken körperlichen und geistigen Einschränkungen durchführen kann. Dabei handelte es sich in den verschiedenen Jahren mal ums Klettern im Pfälzer Sandstein oder auch um einen Paddeltag auf einem der Badeweiher der Südpfalz.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Gruppe: 9/10. Klasse der Karolina-Burger-Realschule (plus) sowie Kinder der Reha-Westpfalz
  • Gruppengröße: ca. 15-20 Schüler/innen, 1 Lehrkraft (KBR LU), mehrer Lehrkräfte und Therapeut(inn)en der Reha
  • Unterkunft: Aktivcamp Lemberg (leider nicht mehr in Händen von CVJM und DVA)
  • Angebot des DVA: Material sowie Betreuung Übunsgleiter bei Kletter- bzw. Kanutag
  • Ablauf der Projekttage:
    • Montag: Anfahrt, Einrichten Kennenlernen
    • Dienstag: Bastel, Kunstprojekte, Spielen und Toben
    • Mittwoch: Kletter- bzw Kanutag, AbschlussabendAufräumen und Heimfahrt
  • Alternative Programmpunkte: Wanderungen im Pfälzerwald, Seilaktionen beim Camp
  • Kosten: keine Angabe möglich, da von Lions-Club unterstützt.
  • Zusatzkosten: keine Angabe möglich

Bilder:

projekt sb 01 200projekt sb 02 200projekt sb 03 200projekt sb 04 200

 

 



Übersicht:

Weitere Projekte
 

Hier sollen weitere Projekte aufgelistet werden, die nicht ausführlicher bei den Beispielen beschrieben wurden, die aber als Ideengeber für eigene Projekte dienen können. Auf Anfrage geben wir gerne weitere Informationen oder helfen bei der Planung.

 

  • Mehrere Kanuprojekte im Ardèchegebiet

  • Erlebnispädagogisches Projekt im Schloß Dhaun mit Kanutouren auf Glan und Nahe

  • Natursportprojekt mit der Freien Waldorfschule in Rothmannsthal (Franken)

  • Kennenlernprojekt des Theodor-Heuß-Gymnasium Ludwigshafen im Kirschtal (Pfalz)

  • Kletterprojekte mit der Kurpfalzrealschule Kaiserslautern in Kaiserslautern und der Südpfalz

  • WW-Projekte mit der Kanu-AG der Realschule plus Dahn am WW-Kanal in Sault-Brénaz (Frankreich), in Kärnten (Österreich), Lechtal (Österreich)

  • Kanuprojekt mit der Realschule plus Lingenfeld an der Altmühl (Franken)

  • Kanu-Expedition mit des IGS Lu-Edigheim an Tarn und Ardèche (Frankreich)

und noch einige andere ...

 

projekt div 01 200projekt div 02 200projekt div 03 200projekt div 04 200